Viola d‘ amore im Gottesdienst

Am 31. März hatte die evangelische Kirchengemeinde eingeladen zu einem musikalischen Gottesdienst in der Schlosskirche. Beschwingt und manchmal engelsgleich klangen die Violen von Simona und Georghe Balan im Kirchenraum. Bei einigen Stücken wurden sie von Barbara Matthes auf dem Cembalo unterstützt. Zum ersten Mal waren Simona und Georghe Balan aus Eisenach nicht ausschließlich für ein Konzert in Philippsthal angereist: Ihre Vorträge waren eingebettet in einen Gottesdienst zur Passionszeit, der den Besuchern Zeit ließ zum Träumen und zum Atemholen.

Pfarrerin Heidi Houska trug zwischen den Stücken Texte zum Thema „Jesus, das Brot des Lebens“ vor.
Die Idee, Konzertmusik mit einem Gottesdienst zu verbinden, fand großen Anklang in Philippsthal: Die Schlosskirche war sehr gut besucht.